Donnerstag, 1. Januar 2015

Embossing resist mal anders ....

Hallo zusammen, 


ich hoffe ihr seit gut ins neue Jahr gerutscht. 
Wir schon... 
ganz ruhig zu zweit
 mit selbstgemachten Enchiladas... 
aber dazu später mehr ...

Nun möchte ich euch erst mal die Technik
 "Embossing resist" 
mal anders zeigen.

Dazu gibt es hier eine Anleitung mit Bildern. 

Um dieses Werk geht es.  



Hier nun die Anleitung.
 
Als erstes braucht ihr ein Stück Papier. Ich habe 
Aquarellpapier genommen. Dies gibt es in unterschiedlichen Stärken von fein bis grob und ergibt unterschiedliche Effekte.
Da nachher noch Wasser dazu kommt, ist natürlich Aquarellpapier am Besten, da es die Farbe gut aufsaugt.
Anderes Papier geht auch, wellt sich aber mehr.


Auf dem Aquarellpapier embosst ihr euer Motiv, wie sonst auch. Ich habe für diese Karte weiß genommen. Dann legt ihr diese Karte zu Seite.

Jetzt nehmt ihr einen Gefrierbeutel, der natürlich größer sein sollte als eurer Stück Papier.
Den Beutel schneidet ihr an den Seiten auf, sodass ihr es auf klappen könnt.


Auf den aufgeklappten Beutel tropft ihr auf einer Seite eure Stempelfarbe. Ich habe hier drei verschiedene Farben genommen aus den Nachfüllflaschen für Stempelfarbe. 
Dann gebt ihr durch eine kleine Sprühflasche Wasser dazu, sodass die Farben
in einander laufen. Wieviel muss man einfach
ausprobieren.


Dann klappt ihr euren Beutel wieder zu und geht 
mit den Finger noch mal drüber über die Farben. 
Vorsicht nicht zu viel, sonst habt ihr nur noch eine Farbe. ;)  
Jetzt klappt ihr den Beutel wieder auf und legt euer embosstes Papier mit dem Motiv nach unten in die Farbe. 
Drückt das Papier ein wenig nach unten,
 sodass das Papier überall mit Farbe in Kontakt kommt. 
Wollt ihr beide Seiten mit Farbe, dann klappt den Beutel wieder zu.
 So habt ihr dann beide Seiten voll Farbe.


Ich brauchte aber nur eine Seite mit Farbe, darum auch bei mir nicht zugeklappt. Rest Farbe auf der Folie kann man nun noch mal nutzen, wenn man mag. 


Hier trocknet nun mein Werk auf ein Stück Zewa. Wenn es trocken ist kann man es dann noch verzieren.


Ich habe noch  ein paar Strasssteine und Pailletten verteilt und dann auf eine dunkel blaue Klappkarte mit Abstandspads geklebt.


Nun seit ihr dran und bin schon auf eure Werke gespannt, die ihr auf dem Art-Cards-Challenge-Blog zeigen könnt.

Lg, Julia

Kommentare:

  1. Danke Julia! Das ist eine tolle und sehr verständliche Anleitung, die ich sicher in den nächsten Tagen einmal ausprobieren werde.
    Liebe Grüße
    Elfi

    AntwortenLöschen
  2. Zuerst einmal wünsche ich dir ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2015

    wow - die Karte ist wunderschön und danke für die tolle, bebilderte Anleitung. Ein wirklich tolles Challenge-Thema und ich bin gespannt, was dazu gezeigt wird.
    Liebe Grüße, Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Julia,
    dankeschön und auch dir ein gesundes, glückliches und kreatives neues Jahr!
    Vielen Dank für die tolle Erklärung der Technik, somit erübrigt sich meine Frage im Forum;-)
    Die Karte sieht super aus mit der Farbgebung.
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  4. Jepp... bei BaLiSa, weil's da doch auch später dran ist

    AntwortenLöschen
  5. Klasse Karte und tolles Thema! Die Karte ist total schön!

    AntwortenLöschen
  6. Oh, Julia, die Karte sieht super toll aus! Die Technik hast du wunderbar beschrieben, das werde ich heute gleich mal ausprobieren.
    Ein gutes Neues Jahr noch für dich <3
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  7. Danke euch allen und bin schon auf eure Werke gespannt.
    Lg, Julia

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar ;)